Deep Winter Blues (in Deutsch) w/ Cornelius von Collande

jeden Mittwoch Abend online, 19:30-21:00, 19. Januar – 9. Februar 2022

Nach dem Erfolg unseres Kurses vom vergangen Jahr ( “Pandemic Relief: Clown + Zen”) möchten wir das Format mit neuen Themen fortführen. Hier ist die Beschreibung dieses Workshops:

Die alte Zen-Literatur weist immer wieder darauf hin, dass der entscheidende Moment in der spirituellen Praxis derjenige ist, in dem Erwartung und Selbstbild mit der Realität konfrontiert werden. In diesem Moment haben Sie die Wahl, im Bekannten zu verharren oder etwas Frisches, Unerwartetes und Angemessenes zu tun. Die Frage ist, mit welcher Haltung Sie am ehesten das Unbekannte wählen und wagen?

Wir stellen die Perspektiven des Zen und des Clowns als Gegenspieler in einer Reihe von Übungen einander gegenüber. So erfahren Sie Leichtigkeit, Humor und eine Art Beweglichkeit für Ihre alltäglichen Aktivitäten. Wir entdecken gemeinsam, wie wir, besonders in diesem Jahr, in dem das Unerwartete alltäglich geworden ist, entspannt und kreativ mit den  Emotionen und Gedanken leben können.

Referenten:Moshe Cohen
Unterrichtet in Zen-Zentren, Clownschulen und Online, Gründer von “Clowns without Borders” (USA), San Francisco

Cornelius von Collande
Zen-Lehrer der Zen-Linie “Leere Wolke” (Willigis Jäger, Kyo-un Roshi), Zen-Meister der Peacemaker und der “White Plum Asanga” (Bernie Glassman, Tetsugen Roshi).  Wirkt im „Zentrum für spirituelle Wege Benediktushof” in Holzkirchen bei Würzburg